Heizen mit Natursteinheizungen

Infrarotheizungen gibt es in schier unendlich vielen Ausführungen und aus den unterschiedlichsten Materialien. Besonders beliebt sind Infrarot Heizungen aus Naturstein. Sie sehen sehr elegant und edel aus und geben zum Beispiel Badezimmern das gewisse Etwas.

Infrarotheizungen aus anderen Rohstoffen (Stahl, Glas,..) gegenüber haben Sie den Vorteil, dass sie die produzierte Wärme im Stein speichern und so auch dann noch an den Raum abgeben (Konvektion), wenn der Heizkörper schon lange ausgeschaltet ist.

Wie funktionieren Natursteinheizungen?

Natursteinheizungen sind Strahlungsheizungen. Das bedeutet, sie generieren nicht wie die meisten herkömmlichen Heizsysteme vornehmlich Konfektionswärme (Erwärmung und Zirkulation der Luft), sondern Strahlungswärme: Durch Infrarot-C-Strahlen werden alle Objekte im Raum, also Einrichtungsgegenstände, Wände und Personen, im Strahlungsbereich von 3 Metern erwärmt.

Der Vorteil an dieser Art zu heizen ist vor allem, dass es nicht zum Aufwirbeln von Staub durch Luftzirkulation kommt. Das Raumklima ist weniger trocken und mit der Wärme eines Kamins sehr gut zu vergleichen. Oder Sie stellen sich das Gefühl vor, das Sie auf der Haut verspüren, wenn Sie in der Sonne sitzen – Infrarot Natursteinheizungen heizen mit genau dieser Kraft der Sonne!

Angst vor Sonnenbrand oder ähnlichem müssen Sie bei Natursteinheizungen nicht haben! Für derartige Verletzungen der haut sind die im Sonnenlicht enthaltenen UV-Strahlen verantwortlich, nicht aber die Infrarot-C-Strahlen.

Einsatzgebiete

Steinheizungen mit Infrarot können quasi überall im Haus oder in der Wohnung eingesetzt werden. Sie können an der Wand oder an der Decke installiert werden oder mit Standfüßen gekauft werden. Natursteinheizungen können darüber hinaus als Hauptheizung oder als Zusatzheizung eingesetzt werden und eignen sich auch ideal zur Umrüstung von Nachtspeicheröfen.

Als Ergänzung der Hauptheizungen machen sie überall dort Sinn, wo schnell und flexibel geheizt werden soll. Zum Beispiel ist eine Stein Heizung sanitär im Bad praktisch, wenn die Zentralheizung noch nicht angestellt ist, es zur Übergangszeit aber schon recht kalt wird von Zeit zu Zeit.

Auch in Büros, besonders in Gemeinschafts-Büros, können elektrische Steinheizungen sehr gut genutzt werden: Mit einer Naturstein Standheizung kann jeder einzelne Arbeitsplatz durch eine Steinheizung mit Stand Fuß mobil und individuell, ganz nach den persönlichen Bedürfnissen der Mitarbeiter, beheizt werden.

Wie schnell geben Natursteinheizungen Wärme ab?

Elektro Stein Heizungen unterscheiden sich von anderen Infrarot Heizungen insofern, dass sie etwas länger brauchen, um auf Temperatur zu kommen. Heizkörper aus Stahl beispielsweise benötigen nur etwa fünf Minuten, Natursteinheizungen hingegen 20 bis 30 Minuten.

Diese etwas längere Aufwärmehase liegt darin begründet, dass elektrische Natursteinheizungen die Energie zunächst im Stein speichern, bevor sie an den Raum abgestrahlt wird.

Gleichzeitig bedingt dieser Umstand aber auch, dass die Naturstein Heizung mit Infrarot auch dann noch im Stein gespeicherte Wärme abgibt, wenn die Heizung bereits ausgeschaltet ist.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • niedrige Anschaffungskosten
  • einfache Umrüstung von anderen Heizsystemen, z.B. von Nachtspeicherheizungen
  • Möglichkeit zur Kombination mit anderen Heizsystemen und Photovoltaikanlagen
  • kaum Wartungskosten
  • personalisiertes Design mit einer Auswahl an vielen verschiedenen Rahmen, Maßen, Wattleistungen, Beleuchtungen und individuellen Anfertigungen
  • exklusive Heizkörper, die kaum noch als solche zu erkennen sind
  • unkomplizierte Installation an der Wand oder Decke über einen einfachen Schuko Stecker
  • keine sperrigen Heizkörper
  • flexibler und mobiler Einsatz durch Standfüße, zum Beispiel auf Booten oder in Wohnmobilen
  • präzise Regelung über Raumthermostate
  • keine trockene Raumluft
  • Keine Luftwalzen und somit kein Aufwirbeln von Schmutz- und Staupartikeln
  • wohltuendes Raumklima, vergleichbar mit Sonnenstrahlen
  • gleichmäßigere Wärmeverteilung als bei Konfektionsheizungen – keine Wärmezonen!
  • effektives Vorgehen gegen feuchte Wände und Schimmelbildung durch Strahlungswärme
  • positive Effekte auf das Immunsystem, Muskeln und Gelenke

Die Kosten

 Wie hoch der der Natursteinheizung Preis liegt, hängt sehr stark davon ab, aus welchem Stein die Heizung gefertigt ist. Dies sind die gängigen Steinsorten:

  • Marmor
  • Granit
  • Sandstein
  • Kalkstein
  • Schiefer

Prinzipiell gilt: Je seltener und exklusiver der Stein, desto höher die Natursteinheizung Kosten. Viele Hersteller fertigen auch IR Heizungen aus besonderen und seltenen Ziersteinen, welche dann natürlich auch Ihren Preis haben.

Eine Premium Natursteinheizung 650 Watt 100x40x3 cm des etablierten Herstellers Eurotherm beispielsweise kostet rund 570 Euro.

Selbstverständlich gibt es aber auch viel günstigere und viel teurere Modelle. Die teilweise gravierenden Preisunterschiede kommen folgendermaßen zu Stande:

  1. Qualität und Seltenheit der verarbeiteten Rohstoffe bzw. Steine.
  2. Qualitätsstandards und Produktionskosten im Herstellungsland.
  3. Merkmale der Steinheizung: Es gibt IR Natursteinheizungen mit vielen zusätzlichen Funktionen. Ein Heizkörper mit integrierter Beleuchtung beispielsweise ist höher im Preis als einfache Heizpaneele.
  4. Prüfsigel garantieren einerseits hohe Qualität und Sicherheit, die Zertifikate kostet die Hersteller jedoch hohe Summen, welche dann mit den Produktpreisen verrechnet wird.
  • verwendete Rohstoffe: ist der Stein selten und teuer, wird auch die der Preis für die Steinheizung steigen.
  • Qualitätsstandards: In welchem Land eine Elektrosteinheizung gefertigt wird bestimmt den Preis, weil Produktionsverfahrenen und -standards von Land zu Land unterschiedlich sind. Sehr günstige Steinheizungen sind oft im Ausland gefertigt.
  • Produkteigenschaften: Je mehr Zusatzfunktionen und je ausgefallener, desto teurer die Steinheizung. Natursteinheizung mit Thermostat zur besseren Regelung zum Beispiel ist teurer als eine Steinheizung ohne Thermostat.
  • TÜV&Co: Prüfsiegel garantieren Qualität, kosten die Hersteller in der Umsetzung aber sehr viel. Dieser Betrag wird dann mit dem Endpreis für Steinheizungen verrechnet.

Natursteinheizung Vergleich, Test und Erfahrungen

Begibt man sich auf der Suche nach Meinungen und Erfahrungen zu Natursteinheizungen ins Internet, wird man schnell merken, dass die Meinungen zu dieser Heiztechnik weit auseinander gehen. Besonders in Foren werden Infrarotheizungen kontrovers diskutiert. Während eine Fraktion von dieser Heizart überzeugt ist, berichten andere von sehr hohen Stromkosten. Diese Natursteinheizung Kritik liegt dabei nicht selten darin begründet, dass die gewählte Natursteinheizung entweder nicht für das jeweilige Objekt passend ist (kaum gedämmte, halb leer stehende und sehr große Räume führen zu einem sehr hohen Energieverbrauch), die benötigte Wattleistung im Vorhinein nicht richtig kalkuliert wurde oder die Heizköper schlicht falsch platziert wurden.

Dass Steinheizungen durchaus eine, wenn nicht die günstige Alternative zu konventionellen Heizsystemen darstellt, bestätigt in diesem Zusammenhang das wissenschaftliche Forschungsprojekt der TU Kaiserslautern von 2009, bei welchem das Heizten mit Gas mit der Heiztechnik Infrarotheizung verglichen wurde.

Heizlast berechnen

Wenn sie eine Natursteinheizung kaufen, sollten Sie im Vorhinein anhand einer Wärmebedarfsrechnung die benötigte Heizlast berechnen. Diese besagt, wie hoch die Wattleitung pro qm in Ihrem Objekt sein sollte, damit Sie möglichst effektiv heizen und die Infrarot Natursteinheizung Kosten günstig bleiben.

Bei der Kalkulation der Heizlast geht es vor allen Dingen um die Isolation Ihres Objektes. Also um die Beschaffenheit der Wände, wie gut diese, aber auch die Fenster, gedämmt sind, aus welchem Material die Wand aufgebaut ist und wie gut dieses Material Wärme speichern kann. Zudem sollten Sie berücksichtigen wie groß die zu beheizenden Räume sind, wie hoch die Decken sind, wie viele Außen- bzw. Innenwände vorzufinden sind und wie gut die Kellerdecke und das Dach isoliert sind.

Ein erfahrener Energieberater kann Ihnen bei der Aufstellung der Wärmebedarfsrechnung helfen und zudem zusätzliche Daten sammeln. So kann ein Energieberater beispielsweise anhand einer Thermografie Aufnahme durch eine Wärmebildkamera genau sehen, ob es bei Ihnen eventuell feuchte Wände, Zugluft oder Dammschäden gibt. Zudem kann er Sie in Fragen der Dimensionierung und zur Anzahl und Platzierung der Heizpaneele beraten.

Stromkosten kalkulieren

Um die ungefähren Kosten für Strom schon vor dem Steinheizung Kauf zu überschlagen, können Sie folgende einfache Formel anwenden:

Watt Zahl Natursteinheizung in kWh umgerechnet
x
kWh Preis pro Stunde
=
Energiekosten pro Stunde